Logo

Herzlich Willkommen...

Bild "Willkommen:foto2014a.jpg"
Wir freuen uns über Ihren Besuch bei der zweitältesten Karnevalsgesellschaft der ehemaligen Herzogstadt Jülich. Wir nähern uns in diesem Jahr unserer 91. Session. Eine Vielzahl von, wir dürfen sagen hervorragenden,  Veranstaltungen liegen hinter uns. Unseren treuen Gästen und unseren Gönnern sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Ohne Euch wär  "Alles Nichts". Unser "Goldiger" Willi Becker hätte wohl eine wahre Freude an diesem so einmaligen Jülicher Publikum, seinen "lieben, goldigen Menschen". Er ebnete uns den Weg zu diesem Jubiläum durch seine unvergessene Art und die wohl  einmalige Tatsache, die Geschicke unserer KG 50 Jahre als Präsident geprägt zu haben. Dies ist nachzulesen in unserer Chronik, einem Anriss der vergangenen 88 + 2 Jahre.

62. Kindersitzung 2019


Einladung zur Kindersitzung der Session 2018/2019

Der Kinder-Elferrat, mit seiner Präsidentin Vivian Collip an der Spitze, lädt alle kleinen und großen Jülicher Jecken zur Kindersitzung. In dem mittlerweile wirklich zur Kult- und Kulturstätte Jülichs gewordenen Kulturbahnhof feiert der Rurblümchen-Nachwuchs am 16. Februar 2019 ab 14.30 Uhr die mittlerweile 62. Kindersitzung.
Ein kurzweiliges, abwechslungsreiches und vor allem kindgerechtes Programm erwartet unsere Gäste.
Für das leibliche Wohl ist sowohl für die Kleinen als auch für die Großen gesorgt.
Der Eintritt für Kinder ist, wie immer, frei.
Wir freuen uns darauf, euch begrüßen zu dürfen.

Kostümsitzung 2019


"Hallo hallo Rurblümchen hat heut Namenstag" erschallt ein letztes Mal in der Stadthalle.

An der Stelle, wo am 19.9.1926 die KG Rurblümchen gegründet wurde,
findet am 10.Februar die wohl letzte Kostümsitzung von uns an diesem ehrwürdigen Ort statt.
Einen kleinen Vorgeschmack, was uns die nächsten Jahre erwartet, durften wir uns auf
unserer Herrensitzung holen. Das Programm für die Kostümsitzung 2020 ist gebucht, lasst euch überraschen.

Doch zunächst blicken wir nun auf das Fest in "Rud un Wieß met kölsche Tön" in der ausverkauften Stadthalle.

"Wenn nicht jetzt, wann dann" fragen die Höhner, lasst uns dem Verdruss trotzen und euch eine tolle Sitzung präsentieren.

Frei nach den Bläck Fööss wird auch in Zukunft das Motto sein:

"Mer bruche keiner, keiner, dä uns sät, wie mer Fastelovend fiere deit.
Mer bruche keiner, dä de Schnüß opmät, dä se besser halden dät.
Denn he en Jülich danz d’r Bär, mer fiere Fasteleer."


  
Es gibt wie immer eine Warteliste, für eventuell doch noch durch zurückgegebene Karten die Möglichkeit des Besuchs zu erhalten.
Anfragen diesbezüglich bitte über das Formular Kartenanfragen oder direkt über

Sessionsorden 2018/2019

Unser neues Ordensmotiv greift der Geschichte vor.Bild "orden_2019.png" Wo wir bisher nur historische Gebäude abgebildet sahen, können wir in diesem Jahr ein Gebäude erblicken, was demnächst der Historie angehören wird.
Das Gebäude, was aus der Geburtsstätte der Rurblümchen, dem Kolpinghaus, entstanden ist, wurde dem Dämon "Abriss"  versprochen.
Jahre, Jahrzehnte hat man gegen den bösen Geist gekämpft. Am Ende streckt man sich doch den bösen Geistern hin.

In der ganzen Diskussion macht uns eine Sache jedoch sehr nachdenklich und betroffen.

Die Stadthalle wurde in den Beratungen, Planungen  und Wahrnehmung der Verantwortlichen im Großen und Ganzen als Veranstaltungstätte für Karnevals-Sitzungen dargestellt.

Immerhin zwei Stück im Jahr.

Schade ist, dass diejenigen, die diese Halle das ganze Jahr über mit kulturellem Leben gefüllt haben, dabei fast komplett ausgeblendet wurden. Und dass bei den Planungen für einen eventuellen Neubau Nutzungen angedacht sind, die bei der "alten" Stadthalle durchaus auch denkbar gewesen wären.

Es ist den Karnevalisten vorbehalten, der Obrigkeit zu trotzen und den Spiegel vorzuhalten.
Zum Wohle aller.

Dass wir es nicht geschafft haben, auch in deren Namen zum Erhalt beizutragen, macht uns umso mehr betroffen.

Und so ergeben wir uns in unser Schicksal und haben im nächsten Jahr Premiere im Festzelt zu unserer Herrensitzung.

Das Motto dann "Zelt-Statt-Halle". Und dann bitte eine neue Stadthalle. Keine Zeltstadthalle.



In eigener Sache


Aufmerksam geworden durch Kommentare und Fragen von Freunden und Bekannten, möchten wir euch eine Information zu unseren Veranstaltungen und Aktivitäten zukommen lassen.

Fälschlicher Weise wird teilweise angenommen, dass unsere Veranstaltungen, z.B. der am Sonntag anstehende Senatorenfrühschoppen, nur für Aktive und Senatoren offensteht. Dem ist natürlich nicht so. Als gemeinnützige Brauchtumsgesellschaft freuen wir uns auf jeden Besucher, der Interesse an den verschiedenen Aktivitäten hat und diese besuchen möchte. Denn jede Senatorin, jeder Senator war irgendwann einmal zum ersten Mal "zufällig" auf einem Zusammentreffen und konnte sich für das Brauchtum und die Rurblümchen von uns begeistern lassen.  

Denn unser Banner ist nicht nur eine leere Phrase. Wir leben Brauchtum! Dann bis bald.

Bild "rurland_c_Banner_mit_Schriftkopf.jpg"





Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.
  • » 8 Heute
  • » 42 Woche
  • » 101 Monat
  • » 101 Jahr
  • » 101 Gesamt
  • Rekord: 34 (18.02.2019)
  • » 1 Online